------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  

Übersicht Info


Pflicht für Wärmezähler zur Warmwasserabrechnung

Seit dem 01.01.2014 muss die Energiemenge in KW/h des Warmwassers in Objekten mit Warmwasser-speicher über einen separaten Wärmezähler gemessen werden. Nicht betroffen sind Anlagen mit Versorgung von Fernwärme und Heizanlagen mit Solarunterstützung. Wenn der Einbau eines solchen Zählers mit einem unzumutbarem Aufwand verbunden ist, kann der Aufheizwert (Energiemenge) nach dem bisherigen Verfahren gemäß § 9, Absatz 2 der Heizkostenverordnung (HKVO), ermittelt werden. 

  

Heizkostenverordnung (HKVO)

 

HKVO
HKVO.pdf (83.13KB)
HKVO
HKVO.pdf (83.13KB)





Eichgebühren


Eichgebühren
Eichgebüren.pdf (434.43KB)
Eichgebühren
Eichgebüren.pdf (434.43KB)




Meldepflicht für Zähler (MessEG)


Ab dem 01.01.2015 müssen alle eichpflichtigen Zähler die getauscht oder erneuert werden der zuständigen Landeseichbehörde schriftlich gemeldet werden. Meldepflichtig ist der Verwender der Messgeräte. Ablesewerte von nicht geeichten Messgeräten sollen künftig nicht mehr verwendet werden dürfen.

Bei unseren Kunden mit Miet- und Wartungsverträgen erfolgt diese Meldung durch uns.


Für alle anderen Kunden:

Bitte überprüfen Sie Ihre Messgeräte auf ihre aktuelle Eichung. Das Eichjahr ist bei den meisten Zählern über die Zählernummer erkennbar. Die ersten beiden Zahlen des Zählers sind in der Regel das Herstellungsjahr